Skip to main content

warm-up am 21.11.2018

d*ex am 22.11.2018

9:00 - 9:15

begrüßung

9:15 - 10:15

keynote session 1 | #YouRobot | woher weißt du, dass du ein mensch bist?

künstliche intelligenz übernimmt menschliche aufgaben und ergänzt dadurch die teams in den unternehmen. laut einer studie der university of london steigt die produktivität von organisationen um das dreifache, sobald 80 prozent der repetitiven aufgaben automatisiert werden.

doch wie arbeiten wir genau in der zukunft?

10:15 - 11:00

keynote session 2 | #NewOfficeRoutines | arbeitswelt wird lebenswelt

das ende der leistungsgesellschaft ist erreicht. 250 jahre lang definierten sich menschen über statussymbole und beruflichen erfolg. wir menschen wollen uns in vielfältige dinge einbringen - ganz individuell.

welchen rahmen müssen gesellschaft und politik schaffen? wie müssen unternehmen reagieren?

11:00 - 11:30

kaffeepause

11:30 - 12:00

keynote session 3 | #StartUpCulture | in der enge der silberrücken-gesellschaft

traditionelle unternehmenskultur braucht unverfängliche start up culture. denn: "das haben wir schon immer so gemacht" ist vielleicht eine lösung für inkrementelle innovationen, aber dieser weg ist vergangenheit. disruptive marktveränderungen hingegen die zukunft.

unterschiedliche unternehmenskulturen - wie schaffen wir den switch?

12:00 - 13:00

keynote session 4 | #Apocalypse2050 | 3 welten sind nicht genug

die weltbevölkerung steigt bis 2050 auf ca. 9,8 milliarden menschen an. nachhaltigkeit, share economy, bewusster umgang mit ressourcen sind die lösungen, damit uns auch in 30 jahren noch eine welt zum leben reicht.

wie muss sich unser lebensstil in den nächsten jahren verändern?

13:00 - 14:00

mittag & networking

14:00 - 15:30

breakout session 1

1.1 | breakout session | #LiveIsLife | smart mobility - smart city

60% der weltbevölkerung wird 2050 in städten wohnen. unser anspruch an eine hohe lebensqualität fordert pragmatische und smarte infrastrukturen in allen bereichen der stadt.

wie verändern sich nachhaltigkeit, versorgung und mobilität?

1.2 | breakout session | #SurvivalOfTheFittest | passende teams schaffen - recruiting im digitalen zeitalter

der wettbewerb ist hoch. die konkurrenz schläft nicht. fachkäfte sind rar. der kampf um qualifiziertes personal ist groß. intensives employer branding und personalmarketing sind der köder, um bewerber einzufangen.

active resourcing - robot recruiting - data driven recruiting. wie funktioniert recruiting heute?

1.3 | breakout session | #SchoolsOut | weiterbildung - lebenslanges lernen

zwei drittel der jobs für generation z existieren heute noch nicht. digitalisierung fordert lebenslanges lernen. die einstellung von perfekt ausgebildeten mitarbeitern wird immer mehr zur utopie.

wie gehen unternehmen mit der herausforderung um?

1.4 | breakout session | #SpeedDating | digital ethics - partner der zukunft

im gegensatz zur früheren, normativen ethik des regelwerks, ist die ethik der digitalisierung eine funktionale ethik in form eines werkzeugs. digital ethics hilft sich bewusst zu entscheiden und zu positionieren.

on the engine, on the train, behind the train - wo sitzen sie im digital excellence train?

 

1.5 | breakout session | #DigiAdventure | virtuelle lebenswelten

das virtuelle erlebnis vor augen - im wahrsten sinne des wortes: unterstützt uns menschen, vereinfacht unser leben und verändert die möglichkeiten der wahrnehmung und informationsaufnahme. virtual reality, augmented reality und mixed reality sind da.

wie schaffen unternehmen dieser technologie mehrwerte für ihre kunden?

15:30 - 16:00

kaffeepause

16:00 - 17:30

breakout session 2

2.1 | breakout session | #ThePlaymaker | fintech, lücke zwischen banking und finanziellen bedürfnissen

unser bankenwesen krankt an der kundenfokussierung. fintech schließt die lücke zwischen profit und kundenbedürfnis - neue und weiterentwickelte finanzdienstleistungen entstehen.

sagen wir dem papiergeld und unserem bankberater goodbye?

2.2 | breakout session | komplexitätsmanagement im digitalen wandel

digitalisierung ist vernetzung. mit der zunehmenden anzahl von vernetzten dingen, daten und diensten steigt für uns als mensch die komplexität. für den umgang brauchen wir mut.

wie managen unternehmen den umgang mit unsicherheit und die steigende komplexität?

 

2.3 | breakout session | #Hashtag | wie der digitale wandel die markenloyalität verändert

die zeiten sind vorbei, in denen push-marketing-maßnahmen die menschen zum kaufen animierten. dominanz in der kommunikation reicht nicht mehr aus. digital touchpoints und customer journey sind wichtiger denn je.

klein schlägt groß - digital schlägt große namen. wie nutzt der deutsche mittelstand diese chance?

2.4 | breakout session | #ProjectX | denken in projekten

raus aus dem silodenken - rein in die vernetzte welt. alles ist ein projekt! planen, steuern, kontrollieren - projekte zum abschluss bringen - zur richtigen zeit, in der geforderten qualität und dem optimalen einsatz von ressourcen - reicht da nicht mehr.

welchen stellenwert nimmt das projektmanagement zukünftig ein und wie verändert es die projekte?

2.5 | breakout session | #MentalStrength | synapse > bizeps

die zeit ist reif für ein bewusstes und selbstbestimmtes leben - und der digitale wandel gibt uns auch die möglichkeit. notwendig dafür ist: verantwortung übernehmen, unsicherheiten managen, den moment nutzen und ziele erreichen.

wie meistere ich den wandel? wie gehe ich mit unsicherheiten um?

17:30 - 18:30

get together

änderungen vorbehalten durch die veranstalter